Zum Muttertag

Zum Muttertag wird alle Jahre wieder in Kinderzimmern fleißig für die Mamas gebastelt. Größere Kinder tauschen oft nicht unerhebliche Beträge ihres Taschengelds in Geschenke aus Parfümerien und Blumenläden ein. Das wird zwar wie letztes Jahr wieder etwas schwieriger, aber vielleicht hat das sogar etwas Gutes. Denn manchmal ist es ja sogar sinnvoll, wenn man dazu gezwungen wird, Traditionen und Rituale neu zu überdenken und sich wieder aus das Wesentliche zu konzentrieren. Denn der eigentliche Fokus an diesem Tag sollte ja auf den Müttern liegen.

Was Mütter wirklich wollen

Das sieht natürlich kulturell bedingt ganz unterschiedlich aus. Doch was sich wohl fast jede Mutter auf dieser Welt am meisten wünscht, ist, dass sie ihre Familie gut versorgt und ihre Kinder in Sicherheit weiß. Für die meisten Mütter im von Armut und von sexueller Ausbeutung geprägten Slum Sonagacchi im indischen Kolkata ist das keine Selbstverständlichkeit. Viele von ihnen sind seit ihrer Kindheit in einem der hunderten Bordelle des Viertels gefangen. Sie hatten weder eine Schulbildung noch die Möglichkeit, der Zukunft in der Zwangsprostitution zu entkommen. Unser Partnerunternehmen FREESET bietet diesen Frauen direkt in Sonagacchi die Chance, einen Ausbildungsplatz in der Näherei zu absolvieren.

Fair schenken macht einen Unterschied

Schon über 250 Frauen arbeiten mittlerweile als Näherin oder in der Siebdruck-Abteilung von FREESET. Sie erhalten überdurchschnittliche Löhne sowie eine Kranken- und Rentenversicherung. Ihre Kinder können den hausinternen Kindergarten oder eine Schule besuchen. Mit einer Bestellung der hergestellten Taschen und T-Shirts in unserem MADE IN FREEDOM Shop kannst Du dazu beitragen, dass noch viel mehr Ausbildung- und Arbeitsplätze für junge Frauen und Mütter aus dem Viertel entstehen und sie dadurch ein neues Leben beginnen können. Ein individuell besticktes T-Shirt oder Tasche wird so am Muttertag zu einem tollen Geschenk mit Win-Win-Effekt :- ) Wir sind gespannt auf deine Designs!